Heilpraktikerschule Josef Angerer
Start Verband Fortbildung Für Mitglieder Kontakt

 



Bezirke 2019/2020
 
Übersicht

Allgäu - Mittelfranken - Oberbayern Ost - Oberbayern West - Oberfranken - Ostbayern - Schwaben - Unterfranken

Fortbildung bayernweit

Unser Verband ist in acht Bezirke aufgeteilt, die sich überwiegend mit den bayerischen Regierungsbezirken decken. Diese Struktur ermöglicht den bayerischen Heilpraktiker/innen sich regelmäßig fortzubilden, ohne dazu oftmals all zu weite Anfahrten in Kauf nehmen zu müssen.



Übersicht Regierungsbezirke und die Bezirke des Verbandes


Fortbildung praxisorientiert
Unsere Verbandsbezirke bieten jährlich an die 50 Fortbildungen in allen für Heilpraktiker wichtigen diagnostischen und therapeutischen Verfahren an. Die Veranstaltungen werden von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen gestaltet und so praxisorientiert ausgerichtet, dass die direkte Umsetzung in die tägliche Praxisarbeit gewährleistet ist. Und natürlich dienen die Bezirkstreffen auch dem kollegialen und dem verbandsinternen Austausch und zur direkten Information über berufsrelevante Themen.
Für Mitglieder des Heilpraktikerverbandes Bayern sind diese Veranstaltungen kostenlos, Nichtmitglieder entrichten je nach zeitlichem Umfang der Fortbildung einen Beitrag (€ 25,-, bei mehr als 4 Stunden € 50,-); dieser wird bei einem Eintritt in den Verband angerechnet.
Bezirk Allgäu
Vorsitzender: Willi Heimpel, Im Stiftallmey 57, 87439 Kempten, Tel. 0831 / 5 27 23 45, Email: willi.heimpel@gmx.de
Fachfortbildungsleiter:Frau Gabriele Gruber, Ellharter Str. 42, 87435 Kempten, Tel. 0831 52375781

Veranstaltungsort:
Pfarrheim St. Anton, Völkstraße 4, 87435 Kempten

Voranmeldung erwünscht unter:
willi.heimpel@gmx.de – nur wenn nicht per Email möglich: Tel. 0831 5272345
 

02.02.2019 14:00 – 18:00 Uhr
Eva Herbert, Apothekerin, Unterhaching
Naturheilkundliche Infusionskonzepte bei Muskelschmerzen, Arthrose und rheumatischen Erkrankungen.
Die vielfältigen Beschwerdebilder am Bewegungssystem mit meist multiplen Ursachen sind über eine Umkehr von Stoffwechseldysharmonien durch eine befundorientierte Umstimmungstherapie mit Vitamin-, Elektrolyt- und Aminosäureninfusionen zur Verbesserung des Stoffwechsels, insbesondere der Muskeln, Gelenke, des Nervensystems und zur Gewebsentgiftung, gut behandelbar. Da wegen Hypertonie, Hypercholesterinämie bzw. dem Metabolischen Syndrom Behandelte häufig in Folge ihrer Primärmedikation von solchen Beschwerden betroffen sind, wird auch auf deren entsprechende Mitbehandlung bei dieser Fortbildung für praxisbewährte Infusionskonzepte eingegangen.
Sponsor: Arnika-Apotheke am Sportpark, Unterhaching

23.03.2019 14:00 – 17:00 Uhr

HP Günter Lutz, Biberach/Riß
Introvertiert ­ Extrovertiert - Einstieg in die Suche eines homöopatischen Arzneimittels über die unterschiedlichen Persönlichkeiten und Veranlagungen
Jeden Tag begegnet dem Arzt oder Heilpraktiker eine Vielzahl von Patienten. Manche sind wütend, manche traurig und melancholisch, manche sind gesprächig, manche hochmütig und manche scheu, manche sind schlau und andere sind wieder töricht oder es wird gesagt, »er ist daneben«. Das sind nur einige der verschiedenen Persönlichkeitsmerkmale, die uns häufig begegnen. Bei dieser Fortbildung werden die wichtigsten Einstiegspunkte für die Auswahl der konstitutionellen Arzneimittel vorgestellt und erarbeitet.

11.05.2019 14:00 – 17:00 Uhr
HP Roderich Dachsel, Kempten - Physiotherapeut, Osteopath D.O.
Außenansichten ­ Anatomie in Vivo
Anatomie erleben, mit den Händen die anatomischen Strukturen tiefer und komplexer »sehen« lernen als mit den Augen, auch unter Zuhilfenahme der Ultraschallbilddarstellung des Getasteten zur besseren Visualisierung. Sowohl bei der Untersuchung innerer Organe, bei manualtherapeutischen und osteopathischen Behandlungsansätzen ist die genaue Information, die uns der Körper zur Lage anatomischer Gegebenheiten gibt, ebenso wichtig wie bei Injektionstherapien, wenn diese in Muskeln, an Nerven, periartikulär oder als Neuraltherapie erfolgen. Auch radiologisch erstellte Bilder können so eine erweiterte Aussage bekommen. Wir beginnen bei dieser Fortbildung wieder neu und intensiv uns praxis- und »hautnah« in die menschliche Anatomie einzufühlen und einzuarbeiten.

29.06.2019 14:00 – 17:00 Uhr
HP Julia Steffen, Limburg/Lahn - Wiss. Abt. Biovis Diagnostik
Umfassende Labordiagnostik aus dem Kapillarblut ­
eine neue Technik macht es einfach

Moderne komplementärmedizinische Diagnostik der wichtigsten Zivilisationserkrankungen, von Mikronährstoffen, Stressfolgen, Mitochondriopathien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, der Schilddrüsenfunktion, Stoffwechsellage, dem Immun- und Hormonsystem ­ und noch mehr ­ mit Therapievorschlägen. Die zeitgemäße medizinische Labordiagnostik kommt auch ohne Venenpunktionsblutentnahme aus. »Alte Laborfreunde« und jene, für die bisher »Blutabnehmen« kein Thema war ­ beide profitieren von der einfachen Handhabung bei diesem Verfahren mit wenigen Tropfen Kapillarblut. Die kleinen Probenröhrchen können per Briefpost eingesandt werden, entweder vom Behandler oder den Patienten. Die Proben bleiben tagelang stabil und unterliegen keinerlei Schwankungen.
Sponsor: biovis Diagnostik MVZ GmbH

Außerdem: Neuwahlen

14.09.2019 14:00 – 17:00 Uhr
Prof. Dr. rer. nat. Michaela Döll, Bad Dürkheim - Pharmazeutin und Diplom-Biologin, Fachbereiche Pharmazie und Ernährungsmedizin
Adipositas und Dyslipoproteinämien ­ Naturstoffe statt Statine
»Ich kann so viel essen, wie ich will, aber abnehmen tu ich nicht« ­ das, oder die Klagen, trotz einer speziellen Diät nicht dauerhaft in Richtung Soll- oder Idealgewicht zu kommen, hören wir von unseren Patienten immer wieder. Das Thema Übergewicht, gerade auch in Verbindung mit erhöhten Blutfetten, und effektive von jedem anwendbare Maßnahmen dagegen, werden bei dieser Fortbildung ebenso bearbeitet, wie die verschiedenen Formen der Dyslipoproteinämien Thema sind. Echte und statinfreie Behandlungsmöglichkeiten der Hyperlipidämie werden vorgestellt ­ auch frei von natürlichen Statinen, denn Statin ist Statin.

12.10.2019 14:00 – 17:00 Uhr
Dr. med. Uwe Ehrenhöfer, Kempten - Facharzt für Radiologie
Innenansichten ­ radiologische Diagnostik
Röntgen-, CT- und MRT-Aufnahmen ­ Unterschiede, Grundlagen der Aufnahmetechniken und Bildentstehung, richtige Betrachtung und Interpretationsgrundlagen des Bildmaterials, Fehlermöglichkeiten bei der Befundung und Diagnosefindung, zu Beachtendes bei der Zuweisung an die Radiologie durch Heilpraktiker. Diese Themen werden von Herrn Dr. Ehrenhöfer für uns Heilpraktiker anhand von Bildbeispielen aufgezeigt. Dies verhilft uns zu einem besseren Verständnis radiologischen Befundmaterials und auch zu einer gezielteren Zuweisung durch Heilpraktiker an die radiologische Diagnostik.


30.11.2019 14:00 – 18:00 Uhr - Neuwahl Fachfortbildungsleitung -
HP Friedrich Ch. Horn, Roßhaupten
Schmerz lass nach! Schreck lass nach! Auriculotherapie in der Behandlung bei Schmerzgeschehen und psychovegetativen Dysfunktionen
Die Auriculotherapie oder Ohrakupunktur kann eine funktionell schmerzhemmende und psychisch regulierende Wirkung entfalten, wenn sie bei der richtigen Diagnose richtig angewendet wird.
Themen:
Anatomie der Ohrmuschel und die Projektion der Körpertopografie in ihr; Nutzung der Zuordnungsgeometrie der Körpertopographie im Ohr; Punktsuche ­ Schmerzpunkte; RAC (Reflex Auriculo Cardiale nach Nogier), Punktreizung mittels Mikromassage, Nadelstich oder Injektion.

Angemeldete Teilnehmer/innen erhalten kostenfrei ein Ohrtopografiearbeitsblatt, eine Ohrtopografiekarte, einen einfachen Ohrgeometriewinkelanzeiger und ein Mikromassagestäbchen aus Glas.


Top

Bezirk Mittelfranken (Nürnberg)
Vorsitzender: Günther Schlegel, Manteuffelstraße 33, 90431 Nürnberg, Tel. (0175)9504828, heilpraktiker.schlegel@gmx.de
Fachfortbildungsleiterin: Angelika Süßmuth, Frauenknechtstraße 15, 91710 Gunzenhausen, Tel. (09831)80701, angelika.suessmuth@gmx.de

Veranstaltungsort: Kulturladen Schloss Almoshof, Almoshofer Hauptstrasse 51, 90427 Nürnberg, www.nuernberg.de/internet/portal/kultur/schloss_almoshof.html
 
09.02.2019 09:00 - 12:00 Uhr
HP Fabian Müller, München 
Notfall für Heilpraktiker Teil 1
Notfälle können auch in der Heilpraktiker-Praxis oder beim Hausbesuch eintreten. Dieser erste Teil befasst sich mit dem richtigen strukturierten Vorgehen in der Notfallsituation, den Bewusstseinsstörungen und den Schocksituationen. Die Anaphylaxie und die Sepsis werden auch wichtige Themen sein. Der diagnostische Block und die stabile Seitenlage werden praktisch geübt. Die schulmedizinische Therapie ist genauso Thema wie ergänzende naturheilkundliche Möglichkeiten. Über die unerlässliche schulmedizinische Notfalltherapie hinaus werden wir ergänzende naturheilkundliche Möglichkeiten erörtern.

26.10.2019 09:00 - 12:00 Uhr
HP Fabian Müller, München
Notfall für Heilpraktiker Teil 2
In diesem zweiten Teil wiederholen wir kurz das strukturierte Notfallprocedere. Schwerpunkt sind die respiratorischen, kardialen und zerebralen Notfallsituationen, die in der Heilpraktikerpraxis auftreten können. Die schulmedizinische Therapie ist genauso Thema wie ergänzende naturheilkundliche Möglichkeiten. Die Reanimation wird besprochen, demonstriert und praktisch geübt.

26.10.2019 13:30 ­ 16:30 Uhr
HP Wolfgang Hegge, Mering und
HP Maria Thalhammer-Bauer, Kumhausen

DSGVO und Hygiene
Heute Nachmittag kommen die Vorstände des Heilpraktikerverband Bayern e.V. zu uns nach Nürnberg und informieren Sie zu den Themen Datenschutzgrundverordnung und Hygiene. Darüber hinaus werden auch Ihre Fragen zu anderen organisatorischen und beruflichen Themen beantwortet, die Sie gerne vorab an info@heilpraktikerverband-bayern.de senden können.

Top

Bezirk Oberbayern Ost (Rosenheim)
Vorsitzender: Paul Wagner, Münchner Str. 8, 83043 Bad Aibling, Tel. (08061) 39 28 81
Fachfortbildungsleiterin: Rita-Anna Hamberger Sternstr. 3, 83022 Rosenheim, Tel. 08031 / 807 73 88

Veranstaltungsort:

Bildungs- und Pfarrzentrum St. Nikolaus Rosenheim Pettenkoferstr. 5, 83022 Rosenheim (direkt beim Klinikum Rosenheim)
 

16.03.2019 09:00 – 16:00 Uhr
HP Fabian Müller, München
Notfall für Heilpraktiker
Notfälle können auch in der Heilpraktiker-Praxis oder beim Hausbesuch eintreten. Diese Fortbildung befasst sich zum einen mit dem richtigen strukturierten Vorgehen in der Notfallsituation. Zum anderen werden die erforderliche schulmedizinische Therapie und ergänzende naturheilkundliche Möglichkeiten bei Anaphylaxie, Bewusstseinsstörungen und Schocksituationen sowie bei anderen respiratorischen, kardialen und zerebralen Notfallsituationen erörtert. Der diagnostische Block, die stabile Seitenlage und die Reanimation werden praktisch geübt.

Außerdem: Neuwahlen!

11.05.2019 09:30 – 13:00 Uhr
Werner Hemm, München
Zonen und Regionen in der Augendiagnose
Die Zonen- und Regionenlehre der alten Irisdiagnostiker ist eine der tragenden Säulen für eine naturheilkundlich-energetische Betrachtung dieses so wichtigen Diagnoseverfahrens. Lange Zeit wurde diese Lehre, von Ausnahmen abgesehen, in den rein historischen Bereich der Irisdiagnostik gelegt und deren praktische Anwendung in Frage gestellt. In Wahrheit jedoch folgt die irisdiagnostische Einteilung in Zonen und Regionen aber stringent dem naturheilkundlichen Denkmodell.

29.06.2019 09:00 – ca. 16:00 Uhr

HP Bernd Hertling, Grafing
Heilkräuterwanderung ­ Wanderung durchs Grabenstätter Moos am Chiemsee-Südufer
Hier am Südufer des Chiemsees finden sich in naturgeschützten Feuchtwiesen zahlreiche botanische Kostbarkeiten, wie die Sibirische Schwertlilie und diverse Orchideenarten. Mit etwas Glück treffen wir auch noch auf blühenden Fieberklee. Der Referent wird uns mit seinem großen Wissen über die Heilwirkung der vorgefundenen Pflanzen für die Phytotherapie begeistern. Am Ende der Tour besteht Einkehrmöglichkeit im Gasthaus »Hirschauer Bucht«.
Treffpunkt:
Hirschauer Bucht 1, 83355 Grabenstätt am Chiemsee


28.09.2019 09:00 – 13:00 Uhr

HP Christine Dinzinger, Rosenheim - Hebamme
Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett naturheilkundlich begleitet
Neben einer Auffrischung der physiologischen Veränderungen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett richtet sich der Focus der Fortbildung auf häufige Beschwerdebilder dieser Zeit. Es soll eine klare Abgrenzung von Physiologie/Pathologie, Möglichkeiten und Grenzen für uns Heilpraktiker/innen aufgezeigt werden. Behandlungsmöglichkeiten aus dem Spektrum der Komplementärmedizin werden vorgestellt. Die Betrachtungsweise der TCM mit entsprechender Akupunktur und Ernährungsempfehlungen fließen ein. Der Einfluss gesellschaftspolitischer Veränderungen wird beleuchtet.

Top

Bezirk Oberbayern West (München)
Vorsitzende: Claudia Bachhuber, Prinzregentenstr. 128, 81677 München, Tel. 089/55062936
Fachfortbildungsleiterin: Karin Schlank, Prinzregentenstr. 106, 81677 München, naturheilpraxis-schlank@muenchen-mail.de Tel.: 089/55 06 27 30

Veranstaltungsort: Heilpraktiker-Schule »Josef Angerer« , Berufsfachschule für Naturheilweisen , Baumkirchner Str. 20/Rgb., 81673 München

Voranmeldung erforderlich unter: info@naturheilpraxis-bachhuber.de
Nur wenn nicht per Mail möglich: Tel. 089-55 06 2936
 

26.01.2019 09:00 - 17:00 Uhr
HP Gabriele Dietl-Kleinhenz, Reichling
Einführung in die Traumatherapie
Während einer traumatischen Situation werden im Körper Prozesse in Gang gesetzt, die instinktiv als Überlebensreaktion ablaufen. Wenn der ausgelöste Alarmzustand aber nicht auf natürliche Weise abgebaut werden kann, hinterlässt er Spuren in Körper und Seele. Auf unterschiedliche Weise drängen diese an die Oberfläche und können oft nur mit therapeutischer Unterstützung bewältigt werden. Die Darstellung der Wirkmechanismen, die zu Traumafolgestörungen führen und Möglichkeiten unterstützender Interventionen sind Thema dieser Fachfortbildung.

30.03.2019 09:00 - 12:30 Uhr
HP Anita Sprenger-Witte, Harsewinkel
Gemmotherapie: Heilen mit der Kraft der Knospen
Die Gemmotherapie (Gemma = lat. die Knospe) macht das »Lebendigste« der Pflanzen als Heil- und Regenerationskraft für den Menschen nutzbar. Gemmotherapeutika wirken reinigend, ausleitend oder regulierend. Sie unterstützen den Körper bei verschiedenen Regenerations- und Heilungsprozessen und können sowohl bei akuten als auch chronischen Krankheiten verschiedenster Art eingesetzt werden. Als Beispiele können Allergien oder Hautleiden, Infekte, aber auch Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden, Schlafstörungen, Beschwerden im Bewegungsapparat, Magen-Darm-Erkrankungen und psychische Störungen wie Erschöpfungszustände genannt werden. In diesem Einführungsseminar erklärt die Referentin die Therapieform anschaulich mit Beispielen aus der Praxis, wobei der Fokus auf den akuten und chronischen allergischen Erkrankungen liegen wird.
Sponsor: Firma Spagyros

30.03.2019 14:00 - 17:30 Uhrr
HP Fabian Müller, München
Allergie und Darm
Bei der Allergiebehandlung gibt es viele Wege in der Naturheilkunde, die zum Ziel führen können. Einer der Wege führt über den Darm. Ein zentraler Aspekt dieser Fortbildung ist der Einfluss der Darmflora auf das allergische Geschehen. Wichtige Themen sind aber auch die Beschaffenheit der Darmwand und die biochemischen Vorgänge im Darm. Es wird gezeigt, wie über die Befunde der modernen Labormedizin eine ganzheitliche Behandlung der Allergie über den Darm entwickelt wird.

04.05.2019 09:00 - 12:30 Uhr
HP Gabriele Schöttler, München
Wickel und Auflagen ­ altes und bewährtes heilpraktisches Wissen
Wickel und Auflagen bieten ein fast unbegrenztes Arsenal, um mit einfachen Maßnahmen rasch und wirksam Hilfe und Erleichterung zu bringen. Nicht nur in der Praxis, sondern auch beim Hausbesuch und als Anwendung für Patienten zum Selbermachen. Dazu gehören Wissen über Indikationen und Kontraindikationen, Materialien, verwendete Pflanzen und Öle sowie Sicherheitshinweise. Die Referentin führt uns ein in ein breites Anwendungsspektrum unter der Maxime »Sichere Hilfe und Selbsthilfe«.
Bitte bringen Sie mit: 2 Handtücher, 2 kleine Handtücher, 2 Mullwindeln (so vorhanden), Wärmeflasche.

06.07.2019 09:00 - 17:00 Uhr - abgesagt -
Rainer Nollens, Soyen - Systemischer Organisationsberater
Die Führung behalten im Patientengespräch
Wie bleibe ich bei einem schwierigen Patientengespräch in der Führung und lasse mir nicht das Zepter aus der Hand nehmen. Welche »Antreiber« habe ich und wie kann ich damit gegenwärtig umgehen. Während des Tages werden wir an praktischen Fällen der Teilnehmer arbeiten. Die theoretischen Beiträge können so besser »verarbeitet« werden.

19.10.2019 09:00 - 12:30 Uhr -
Johanna Paungger-Poppe, Kirchberg b. M, Österreich
Das Tiroler Zahlenrad. Über die tiefere Bedeutung der Zahlen des Geburtsdatums
Von der bedachten Kindererziehung bis zur Berufswahl auf Basis tatsächlich vorhandener, aber vielleicht noch versteckter Talente ­ bei alledem kann das hier verborgene Wissen eine große Hilfe sein.
Jede einzelne vorhandene oder fehlende Zahl hat eine spezifische und weit reichende Bedeutung für Chancen und Berufseignung, für die körperliche und seelische Gesundheit und für die besonderen Herausforderungen, die jeder Lebensweg bereithält.
Die Fortbildung muss leider abgesagt werden.

Top

Bezirk Oberfranken (Bayreuth)

Vorsitzender: Winfried Haus, Im Kästelein 5, 96158 Frensdorf, Tel: 0176 / 78 51 37 19, info@naturheilpraxis-haus.de
Fachfortbildungsleiter: Sonja Hensel, Bergwiesenstr. 1, 95131 Schwarzenbach am Wald, Tel. 09289 / 964 77 95

Veranstaltungsort: Montanahaus Bamberg, Am Friedrichbrunnen 7a, 96049 Bamberg

Wir bitten um Anmeldung beim Bezirksleiter/Fachfortbildungsleiter bis spätestens 10 Tage vor der jeweiligen Fachfortbildung.

 

23.02.2019 14:00 – 17:00 Uhr
HP Winfried Haus, Frensdorf
Denn Du wirst, was Du isst
Wir sind dabei uns von der Natur immer mehr zu entfernen und dabei unsere Lebensquellen zu verlieren. »Essen hält Leib und Seele zusammen«, wie ist es um uns bestellt, bewahrt unser Leib noch seine Seele? Was macht das, was wir essen mit uns? Bei diesem Vortrag wird die gegenwärtige Ernährung, von der Einfalt bis hin zur Vielfalt vorgestellt. So soll der Blick geschärft werden, um das wiederzufinden und zu entdecken, was für eine gesunde Ernährung und für die Zukunft der Menschheit entscheidend sein kann.

Außerdem: Neuwahlen!

13.04.2019 14:00 - 17:00 Uhr
HP Anneliese Barthels, München
Homöopathie und hormonelle Dysbalancen
Hormone bestimmen ein großes Feld physischer und psychischer Abläufe im menschlichen Körper. Es soll theoretisch fundiert und praktikabel der Einsatz homöopathischer Mittel bei hormonellen Störungen aufgezeigt und ihre harmonisierende Wirkung verdeutlicht werden.


25.05.2019 14:00 ­ 17:00 Uhrr
HP Manuela Wolf, Bamberg

Heilpflanzenwanderung im Frühling
Bei dieser Halbtagesexkursion in der fränkischen Schweiz werden die Heilpflanzen des Frühlings gefunden und ihre therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt.
Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben.

19.10.2019
14:00 - 17:00 Uhr
HP Annette Krölls-Brandner, Bad Staffelstein-Loffeld
Schmerzende Gelenke ­ Stich und Licht
Gelenkerkrankungen von Schulter, Hüfte und Knie sind ein weites Feld in der naturheilkundlichen Praxis. Bei dieser Fachfortbildung werden Gelenkschmerzen praktisch angegangen. Akupunkturpunkte werden gezeigt und die Behandlung mittels Nadel- und Laserakupunktur demonstriert und geübt.


Top

Bezirk Ostbayern
Vorsitzende: Evi Meier , Schäfflerstr. 4, 93309 Kelheim, Tel. 09441 / 685 88 20, E-mail:evimeier-naturheilpraxis@t-online.de
Fachfortbildungsleiterin: Diana Mandl, Fasanenstr. 14, 93352 Rohr, Tel. 0 87 83 / 286 98 68 email: dianam@gmx.de

Veranstaltungsort:

Eckert Schulen Regenstauf
Malteser Ausbildungszentrum
Dr.-Robert-Eckert-Str. 3
93128 Regenstauf

Voranmeldung wird erbeten bei Frau Evi Meier per email:
evimeier-naturheilpraxis@t-online.de oder Tel. 0 94 41 / 6 85 88 20
 

26.01.2019 09:00 - 12.15 Uhr
HP Ingo Kuhlmann, Übersee
Das Gesundheitsamt kommt!
Bei einer Überprüfung der Naturheilpraxis durch das Gesundheitsamt ist die Hygiene in der Naturheilpraxis ein wichtiges Thema. Die aktuell gültigen Standards der Hygiene und die Vorschriften zum Umgang mit Medizinprodukten in der Praxis sind verbindlich und müssen umgesetzt werden. In diesem Vortrag wird der Ablauf einer Praxisüberprüfung unter den Aspekten Hygienemanagement und Medizinproduktesicherheit dargestellt und aktuell gültige Standards sowie deren Umsetzung erläutert.

23.02.2019 09:00 – 16:00 Uhr
HP Sabine Rosner, Painten, Apothekerin
Einführung in die Welt der Chakrablüten
Jeder von uns kennt sie, die Fälle, die trotz gut gewählter Mittel nicht laufen oder bei denen nach kurzer Besserung wieder Verschlechterung eintritt. Die Chakrablütenessenzen von Carola Lage-Roy sind eine wirksame Hilfe, um Therapieblockaden zu beseitigen. Egal, ob sie durch Medikamente, Impfungen, Operationen, Narkosen, familiären Verstrickungen oder traumatischen Erfahrungen entstanden sind. Sie sind eine Bereicherung für jede Praxis und ermöglichen Hilfe in vielen Bereichen und bei Symptomen und Beschwerden, die man in vielen anderen Büchern so nicht findet.

Außerdem: Neuwahlen!

23.03.2019 09:00 – 12:15 Uhr
HP Christine Baumann, München
Der Darm in der Onkologie
Unsere Körpermitte spielt eine wichtige Rolle im Rahmen der Prävention und der Therapie, denn 80% unserer Immunzellen sitzen in den Schleimhäuten unserer Verdauungsorgane. Darmgesundheit ist also eine wichtige Voraussetzung für ein starkes und kompetentes Immunsystem, dessen Fitness entscheidend ist für den Schutz vor Krebserkrankungen bzw. Ausbreitung bereits bestehender Karzinome. Die in der konventionellen Therapie eingesetzten Medikamente und Behandlungsformen zeigen besonders in diesem Bereich starke Nebenwirkungen. Die naturheilkundliche Stärkung der Verdauungsorgane und -schleimhäute durch phytotherapeutische, orthomolekulare und andere therapeutische Maßnahmen reduziert solche Nebenwirkungen und fördert das symbiotische Gleichgewicht und die Immunkompetenz. Eine besondere Beachtung und spezifische Behandlung des Darmes in der Onkologie ist also dringend anzuraten.

25.05.2019 09:00 – 12:15 Uhr
HP Bernd Hertling, Grafing
Wanderung im Höllbachtal
Wir unternehmen eine Wanderung in der wunderschönen »Hölle«. Der Naturpark Höllbachtal bei Brennberg im vorderen bayerischen Wald ist ein wahrlich magischer Ort. Tiere und Pflanzen finden hier ideale Bedingungen. Der Höllbach schlängelt sich durch riesige Felsbrocken, die geradezu zum Klettern einladen. Der Referent wird uns mit seinem enormen Wissen über die therapeutischen Möglichkeiten der vorgefundenen Pflanzen für die Phytotherapie begeistern. Festes Schuhwerk sowie der Witterung angepasste Kleidung werden empfohlen.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit der gemeinsamen Einkehr.
Treffpunkt: Parkplatz beim Naturpark Höllbachtal in Postfelden, hinter Brennberg.


21.09.2019 09:00 – 12:15 Uhr
HP Georg von Hannover, Gmund / Tegernsee
Diabetes mellitus Typ 2 ­ angefressen
Diese Stoffwechselerkrankung zählt zu den häufigsten in unserer Gesellschaft. Wir erfahren, wie diese Erkrankung erkannt wird und auch welche weitreichenden Folgeschäden sie haben kann. Außerdem werden uns die schulmedizinischen Therapiemöglichkeiten aufgezeigt und wie diese durch naturheilkundliche ergänzt oder sogar ersetzt werden können.

Top

Bezirk Schwaben
Vorsitzender: Armin Klingensteiner , Ahornring 41, 86916 Kaufering, Tel. (08191) 96 65 66
Fachfortbildungsleiterin: Karin Sabina Scherer. Uhrmachergasse 2, 86316 Friedberg, Tel: (0821)729 00 77, E-mail: karinsabinascherer@freenet.de

Veranstaltungsort:
BRK - Rettungswache Haunstetten, Johann-Strauß-Str. 11, 86179 Augsburg
 

13.01.2019 09:00 – 12:30 Uhr
HP Michel Puylaert, Osteopath D.O., MSc., München
Das Zwerchfell
1890 sagte Dr. A.T. Still »Das Zwerchfell ist die Grundlage des Lebens und Sterbens«. Moderne Forschungen bestätigen diese tragende Rolle. Der vordere Teil des Zwerchfells ist in der Tat für die Atmung zuständig. Der hintere Teil hat eher eine Anti-Reflux Funktion. Dazu hat das gesamte Zwerchfell eine antizipatorische Funktion, die bei jeder Bewegung einsetzt. Dysfunktionen des Zwerchfells haben weitreichende Auswirkungen auf den ganzen Mensch. Das Zwerchfell kann man mit verschiedenen Techniken untersuchen: u.a. Hautreflexe, Bewegungen, Prüfen der intercostalen Räume. Die Behandlung kann gezielt eingesetzt werden und ist viel mehr als nur eine Veränderung der Atmung. Die Haltung, die Verdauung, der venöse Rückfluss, die Druckverhältnisse im Thorax und im Bauch werden beeinflusst. Das Zwerchfell wird zuerst anatomisch
und funktionell dargestellt, anschließend wird praktisch geübt.

Außerdem: Neuwahlen!

10.03.2019 09:00 – 12:30 Uhr
HP Jörg Affhüpper, Augsburg
Therapieblockaden über das Bauchhirn behandeln
Mit Hilfe u.a. der Bauchakupunkturpunkte und Bauchresonanzfelder Stress abbauen und verdauen.

05.05.2019 09:00 – 12:30 Uhr
HP Dieter Grabow, Inning am Ammersee
Die Abrechnung nach dem GebüH
Ein adäquates Honorar für unsere Leistungen bei einer Abrechnung nach dem Gebührenverzeichnis zu erzielen wird immer schwieriger. Die Regularien der Abrechnung und die Vorgaben der Leistungsträger enthalten darüber hinaus einige Probleme. In diesem Seminar werden die einzelnen Ziffern des GebüH besprochen sowie ein Überblick gegeben, welche Kombinationen sinnvoll sind.

30.06.2019 09:00 – 12:30 Uhr

Bernd Lyhs-Urban, Langenneufnach, Apotheker
Chronische Infektionskrankheiten und ihre Auswirkungen auf den Körper
1. Borreliose: Entstehung ­ Taxonomie ­ Diagnose ­ unterstützende Maßnahmen
2. Chronische Epstein Barr Infektionen: Verbreitung ­ Auswirkungen ­ therapeutische Ansätze
3. Darmsymbionten und Parasiten: Kommunikation Neurotransmitter ­ Peyer Plaques ­ Einordnung der einzelnen Untergruppen an Symbionten und Parasiten ­ Unterstützung der Darmflora.
Sponsor: Stauden-Apotheke

21.07.2019 09:00 – 12:30 Uhr

HP Renate Meier, München
Kleinkinder in ihrer Entwicklung begleiten und fördern
Die Arbeit an »mitgebrachten« und auch erworbenen Blockaden und Behinderungen können den ganzen Entwicklungsweg beeinflussen und verändern und so etwas wie Weggabelungen für das gesamte Leben sein. Wichtig ist, bereits beim Säugling und Kleinkind körperliche und geistig-seelische Probleme zu erkennen und diese kleinen Wunderwesen auf meist sehr sanfte Art und Weise zu fördern und auf den »richtigen« Weg zu bringen. Die Referentin berichtet aus ihrer Erfahrung aus 35-jähriger Praxistätigkeit, wobei Kinder etwa ein Drittel Ihrer Patienten ausmachen.

22.9.2019 09:00 – 12:30 Uhr
HP Anneliese Barthels und HP Clemens Löffler
Gemütserkrankungen mit Homöopathie und Ohrakupunktur in komplementärer Partnerschaft begegnen
Ein entscheidender Aspekt der Homöopathie zielt auf das Gemüt. Heilungsprozesse laufen von der geistigen zur körperlichen Ebene und viele körperliche Beschwerden werden von versteckten geheimen Gemütssymptomen begleitet. Bei dieser Fortbildung gilt es, die starke Wirkmacht der Homöopathie speziell bei Gemütserkrankungen kennen zu lernen. Gleichzeitig erfahren wir, wie wichtig, hilfreich und komplementär Ohrakupunktur bei der Diagnose ist und die Wirksamkeit der homöopathischen Mittel klärt und unterstützt.

13.10.2019 09:00 – 12:30 Uhr
HP Marcus Mühleisen, Plochingen
Elektrosmog ­ Smartphone, WLAN, Mobilfunkmasten: Die heimlichen Krankmacher!
Pathophysiologie der Mobilfunktstrahlung, Ansätze für Prävention, Diagnose und Therapie
Kabellose Kommunikation und digitale Medien sind heute nicht mehr aus der Gesellschaft wegzudenken. Die unabhängige Forschung hat jedoch eindeutige Belege für die immensen gesundheitlichen Schäden durch die nahezu lückenlose Bestrahlung unseres Lebensraumes. In diesem Seminar werden grundlegende kritische Fakten dargelegt und pathophysiologische Vorgänge erläutert. Auch die psychosozialen Aspekte und weshalb Kinder sowie Jugendliche besonders gefährdet sind, werden im Vortrag angesprochen. Möglichkeiten der Diagnostik, Therapie und Präventionsoptionen sowie Fallbeispiele runden diesen Fortbildungsvormittag ab.

01.12.2019 09:00 – 12:30 Uhr
HP Werner Hemm, München
Die Achsenlehre in der Augendiagnose
Auf vielfachen Wunsch der Teilnehmer und wegen seiner großen praktischen Relevanz wird dieses Thema erneut aufgenommen. Wie gewohnt findet am ersten Advent wieder unsere Weihnachtsfeier statt. Dekorateure, Bäcker oder einfach nur Genießer sind herzlich willkommen.

Top

Bezirk Unterfranken
Vorsitzender: Mathias Baumgärtner, Allerseeweg 8, 97204 Höchberg, 0931 / 40 47 66 48, info@naturheilpraxis-hoechberg.de
Fachfortbildungsleiterin: Christin Schmitt, Blumenstrasse 10, 97618 Rödelmaier, Tel. 09771 / 917 37 88, naturheilpraxis-schmitt@gmx.de

Veranstaltungsort:
Hotel Amberger, Ludwigstraße 17, 97070 Würzburg
 

26.01.2019 10:00 – 13:00 Uhr
HP Mathias Baumgärtner, Höchberg
Das myo-fasziale System als Ursache und Entstehungsort von Schmerzen und degenerativen Erkrankungen am Bewegungsapparat.
Der Referent spannt im theoretischen Teil einen weiten Bogen zwischen dem uralten Erfahrungsschatz der traditionellen chinesischen Medizin und den neuesten Erkenntnissen der modernen Faszienforschung. Das erweiterte Verständnis der zugrunde liegenden Ursachen der Schmerzentstehung ermöglicht eine präzise, ganzheitliche Diagnostik und effektive Therapiekonzepte. Im praktischen Teil werden verschiedene, gezielt aufeinander abgestimmte Techniken aus unterschiedlichen asiatischen Bewegungsschulen vorgestellt und gemeinsam geübt. Das vom Referenten entwickelte ganzheitliche Körperbewusstseinstraining spricht das gesamte muskulär-fasziale Netzwerk des Menschen an, was maßgeblich dazu beiträgt, »von Kopf bis Fuß« wieder beweglich und geschmeidig zu werden. Durch konsequentes tägliches Üben ist die Erhaltung oder Wiedererlangung der eigenen Mobilität oft in jedem Alter möglich.
Bitte bequeme Kleidung und eine Yogamatte mitbringen.

Außerdem: Neuwahlen!

03.03.2019 10:00 – 13:00 Uhr
HP Georg von Hannover, Gmund
Rund um die Wirbelsäule
Die Wirbelsäule ist nicht nur die zentrale Stütze unseres gesamten Bewegungsapparates, sondern auch Träger unseres zentralen Nervensystems (ZNS). Kleinste Einwirkungen auf Teile oder auf die ganze Wirbelsäule haben deshalb die unterschiedlichsten Auswirkungen auf Körperteile und Organe, die sich in dem entsprechenden Segment befinden, von welchem die negativen Impulse ausgehen. Das Ziel des Seminars ist es, die Wirbelsäule als Ursache unterschiedlicher pathologischer Vorgänge zu erkennen und therapeutisch darauf einwirken zu können. Unterschiedliche Therapieformen (manuell, invasiv, medikamentös) werden besprochen und (sofern Zeit und erwünscht) geübt.

25.05.2019 10:00 – 13:00 Uhr
HP Christine Baumann, Grafrath
Biologische Krebstherapie
Hier erfahren Sie, was »biologische Krebstherapie« überhaupt bedeutet und welche Möglichkeiten die alternative und komplementäre Medizin im Falle einer Krebserkrankung bietet. Naturheilkundliche Verfahren wie Misteltherapie, Phytotherapie oder Entgiftung werden ebenso vorgestellt wie Verfahren aus der orthomolekularen Medizin. Nach unterschiedlichen Therapiezielen differenziert erhalten Sie Beispielkonzepte für die Begleitung und Unterstützung Ihrer Patienten neben der schulmedizinischen Behandlung. Ziel der Fachfortbildung ist es, Ihnen Mut zu machen, dieses herausfordernde und dennoch so wichtige Thema in Ihrem Praxisalltag zu integrieren.


26.10.2019 10:00 – 17:00 Uhr
HP Bali Schreiber, Nürnberg
Bindegewebsmassage für den weiblichen Unterleib
Über die Durchwärmung und verbesserte Durchblutung des Unterleibs können viele gynäkologische Probleme wirksam behandelt werden. Die Bindegewebsmassage nach Elisabeth Dicke (BGM) ist eine kraftvolle Zugreizmassage, die über Nervenreflexbögen auf die Beckenorgane wirkt. Nach einer theoretischen Einführung über diese Methode werden Techniken für den weiblichen Unterleib geübt.
Bitte mitbringen: Handtuch, Yogamatte, Umhang. Geschnittene Fingernägel sind von Vorteil!
Um Anmeldung bei der Fachfortbildungsleiterin wird gebeten.

Achtung - Termin hat sich vom 28.09. geändert auf:

23.11.2019 10:00 – 17:00 Uhr
HP Michael Knödlseder, München
Skribben: Eine sehr effektive Heilmethode bei Schmerzen am Bewegungsapparat
Skribben wurde erfolgreich über Jahrhunderte von Knochenheilern, Sehnensetzern und Schäfern eingesetzt und vor ein paar Jahrzehnten von einem Arzt wieder entdeckt. Das Ziel der Methode ist die Lockerung des Sehnen-/ Bandapparates. Dies wurde in vielen modernen Gelenksbehandlungen als für den Heilimpuls essentiell erkannt. Der therapeutische Impuls vom Behandler erfolgt zum einen über eine spezielle manuelle Sehnenkompression und zum anderen über eine Gelenksbewegung am Patienten. Auf die exakte Kompression des Sehnen-/Bandapparates und das Einüben der Gelenksbewegungen wird im Kurs viel Wert gelegt, weshalb das praktische Üben überwiegt. Sie werden am Montag die Technik in Ihrer Praxis anwenden können. Der Kurs wird bereichert durch etliche neue Elemente und Farbfotos zu jeder Therapeutenbewegung, weshalb v. a. auch Wiederholer vom Kurs von 2012 stark profitieren.
Bitte Handtuch mitbringen. Geschnittene Fingernägel sind von Vorteil!

07.12.2019 10:00 – 13:00 Uhr
HP Bernd Hertling, Grafing
Bäume in Heilkunde und Mythologie
Weit mehr heilkräftige Substanzen werden aus Bäumen gewonnen, als allgemein angenommen. Zu sehr konzentriert man sich beim Thema Pflanzenheilkunde auf die klassischen Kräuter und verliert dabei den »Blick nach oben« zu Bäumen und Sträuchern. Dabei spielen nicht nur Exoten wie Ginko, Eukalyptus und Thuja eine Rolle. Auch und vor allem die heimischen Gehölzspezies halten hier einiges bereit.


Top

 

Fortbildungsprogramm
Download

 


1 User online